Software für Ihr E‑Learning

Nut­zen Sie das neue Mo­dul “E‑Learning” um Ihre Mit­ar­bei­ter di­gi­tal zu schu­len. Er­stel­len Sie dazu ein E‑Learning frei nach Ih­ren Wün­schen über Mi­cro­soft Power­Point oder bin­den Sie be­reits vor­han­de­ne Prä­sen­ta­tio­nen ein. In­te­grie­ren Sie In­hal­te aus dem eDMS / eQMS, wie Vor­ga­be- und Stan­dard­do­ku­men­te und ge­stal­ten Sie Ihre Er­folgs­kon­trol­le in­di­vi­du­ell über eine Viel­zahl von Mög­lich­kei­ten (z.B. Aus­wahl­ver­fah­ren, Textant­wor­ten, Lü­cken­tex­te, Puz­zle, Drag and Drop u.v.m.) di­rekt aus Power­Point her­aus. Das E‑Learning wird dem An­wen­der über den Auf­ga­ben­post­korb zu­ge­stellt und kann di­rekt ab­sol­viert werden.

YouTube

Mit dem La­den des Vi­de­os ak­zep­tie­ren Sie die Da­ten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr er­fah­ren

Vi­deo laden

Soll­ten Sie be­reits un­ser Mo­dul „Mit­ar­bei­ter-Qua­li­fi­zie­rungs­ma­nage­ment“ im Ein­satz ha­ben, steht Ih­nen hier die neue Schu­lungs­art E‑Learning zur Ver­fü­gung. Nach er­folg­rei­cher Be­ar­bei­tung der Lern­kon­trol­le wird der Qua­li­fi­ka­ti­ons­stand Ih­rer Mit­ar­bei­ter au­to­ma­tisch ak­tua­li­siert und in der Qua­li­fi­ka­ti­ons­ma­trix abgebildet.

Welche Vorzüge bietet Ihnen die Software E‑Learning?

Digitale Verwaltung 

Las­sen Sie ma­nu­ell ge­führ­te EX­CEL-Lis­ten zur Ab­bil­dung der Qua­li­fi­ka­ti­ons­ma­trix der Ver­gan­gen­heit an­ge­hö­ren – Ver­wal­ten Sie die­se statt­des­sen voll­kom­men digital. 

Minimierung von Prozesslaufzeiten 

Spa­ren Sie sich Zeit durch die Mi­ni­mie­rung von Pro­zess­lauf­zei­ten für die Er­stel­lung, Über­ar­bei­tung, Frei­ga­be und Ver­tei­lung Ih­rer Schulungsdokumente. 

Sicherstellung der Tätigkeit 

Stel­len Sie si­cher, dass nur nach­weis­lich er­folg­reich ge­schul­te Mit­ar­bei­ter die ent­spre­chen­de Tä­tig­keit ausüben. 

Komfortable Auswertung 

Wer­ten Sie kom­for­ta­bel und fle­xi­bel Ih­ren Schu­lungs­stand aus­ge­hend von ei­nem Do­ku­ment, ei­nem Mit­ar­bei­ter oder ei­nem Qua­li­fi­ka­ti­ons­pro­fil aus. 

Verknüpfung zum MQM 

Bei zu­sätz­li­chem Ein­satz un­se­res Mo­duls „Mit­ar­bei­ter-Qua­li­fi­zie­rungs­ma­nage­ment“ ak­tua­li­siert das er­folg­rei­che Ab­sol­vie­ren der Lern­kon­trol­le au­to­ma­tisch den Qua­li­fi­ka­ti­ons­stand Ih­rer Mitarbeiter. 

Stetige Verfügbarkeit 

Grei­fen Sie je­der­zeit auf Ihre E‑Learnings zu. Da­bei spielt es kei­ne Rol­le an wel­chem Ort Sie sich befinden. 

Nutzung bestehender Seminare 

Pro­fi­tie­ren Sie von un­se­rer Part­ner­schaft mit der PTS Trai­ning Ser­vice und er­wer­ben Sie be­reits vor­de­fi­nier­te the­men­spe­zi­fi­sche Se­mi­na­re die Sie zur Schu­lung Ih­rer Mit­ar­bei­ter einsetzen. 

Reduzierung von Ressourcen 

Re­du­zie­ren Sie über­flüs­si­ge Aus­dru­cke und Pa­pier auf Ih­rem Schreib­tisch. Das schont die Um­welt so­wie Ihre Ner­ven und spart viel Geld. 

Erhalten Sie einen ersten Überblick

Abbildung eines Notebooks auf dem das E-Learning der d.velop Life Sciences abgebildet wird
E‑Learning Auf­ga­be

Hier wird Ihr E‑Learning an­ge­zeigt, wel­ches vor­her durch Power­Point ent­wor­fen, mit viel­fäl­ti­gen Fra­ge­ty­pen ver­se­hen und dem Mit­ar­bei­ter als Auf­ga­be zu­ge­stellt wurde.

Das Menü wird über das d.3 life sci­ence cli­ent-Sym­bol in der obe­ren lin­ken Ecke ge­öff­net. Wäh­len Sie ei­nen Me­nü­punkt oder ei­nen Un­ter­me­nü­punkt, er­scheint im Über­sichts­fens­ter die je­wei­li­ge Trefferliste.

Drop Zone

Über die Drop Zone kön­nen nicht-re­gu­lier­te und re­gu­lier­te Do­ku­men­te per Drag & Drop ab­ge­legt werden.

Le­se­be­reich

Zu je­dem Do­ku­ment kann eine Vor­schau in­ner­halb des fle­xi­bel an­pass­ba­ren Le­se­be­rei­ches an­ge­zeigt wer­den. Hier wird Ih­nen das zum E‑Learning zu­ge­ord­ne­te Do­ku­ment angezeigt.

Men­ü­band

Im An­wen­dungs­fens­ter des d.3 life sci­ence cli­ent gibt es je nach User, li­zen­zier­tem Mo­dul und Be­rech­ti­gung die fol­gen­den Menüpunkte:

Auf­ga­ben­post­korb

Im Rah­men ei­ner Schu­lungs­maß­nah­me zu ei­nem Do­ku­ment oder ei­ner Zu­satz­qua­li­fi­ka­ti­on, kön­nen Sie auf­ge­for­dert wer­den, ein E‑Learning zu ab­sol­vie­ren. Sie er­hal­ten hier­zu eine Auf­ga­be mit dem Be­treff “E‑Learning durch­füh­ren” in Ih­ren Auf­ga­ben­post­korb. Auf­ga­ben kön­nen eben­falls via E‑Mail zu­ge­stell­te werden. 

Wünschen Sie einen Live-Einblick zur Software?

Er­hal­ten Sie in nur 30 Mi­nu­ten ei­nen Live-Ein­blick in die Mög­lich­kei­ten der Qua­li­fi­zie­rung von Mit­ar­bei­tern un­ter Zu­hil­fe­nah­me der Schu­lungs­art E‑Learning an­hand ei­nes Mus­ter­an­wen­dungs­fal­les. Er­fah­ren Sie, wie Sie mit­tels der Lö­sun­gen der d.velop Life Sci­en­ces Ihre in­di­vi­du­el­len Schu­lun­gen und Schu­lungs­maß­nah­men pla­nen und wie Sie die­se mit der elek­tro­ni­schen Lern­kon­trol­le kombinieren.

Auszug einiger Features vom E‑Learning

Kooperation mit PTS Training Service

Abbildung der Vertragsunterzeichnung zwischen Herrn Schnettler von der PTS und Herrn Gukelberger von der d.velop Life Sciences
E‑Learning: d.velop Life Sci­en­ces und PTS Trai­ning Ser­vice wer­den Partner 

d.velop Life Sci­en­ces und PTS Trai­ning Ser­vice be­schlos­sen 2019 noch en­ger zu­sam­men­zu­ar­bei­ten. Da­her un­ter­zeich­ne­ten Rein­hard Schnett­ler von der PTS und Thi­lo Gu­kel­ber­ger von d.velop eine Ko­ope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung für un­ter­neh­mens­wei­te E‑Learning Lö­sun­gen. Mehr dazu er­fah­ren Sie in ei­nem um­fas­sen­den Newsbeitrag.

33 Gute Gründe für eine Zusammenarbeit mit d.velop LS

Sie sind noch nicht über­zeugt? Er­fah­ren Sie 33 Gute Grün­de, die für eine Zu­sam­men­ar­beit mit der d.velop Life Sci­en­ces GmbH spre­chen. Da­bei zei­gen wir Ih­nen so­wohl Grün­de aus An­bie­ter­sicht, aus Soft­ware­sicht so­wie wei­te­re all­ge­mei­ne Grün­de, die uns auszeichnen. 

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Das E‑Learning ist ein Bau­stein der d.velop life Sci­en­ces Lö­sungs­sui­te. Je­des Pro­dukt für sich ist schon leis­tungs­stark, ge­mein­sam ein­ge­setzt sind sie so­gar noch besser.

Emblem für die Softwarelösung Dokumentenlenkung

Dokumentenlenkung Software

Ob Ar­beits- / Ver­fah­rens­an­wei­sung (SOP’s), Pro­zess­be­schrei­bun­gen, Prüf­vor­schrif­ten oder an­de­re Do­ku­ment­ty­pen — alle er­stel­len, re­vi­sio­nie­ren und un­ter­schrei­ben Sie di­gi­tal mit der Soft­ware Dokumentenlenkung.

Emblem für die Softwarelösung Schulungsmanagement

Schulungsmanagement Software

Er­wei­tern Sie das Mo­dul “Do­ku­men­ten­len­kung” um die ak­ti­ve Pla­nung und Pro­to­kol­lie­rung der Qua­li­fi­ka­tio­nen Ih­rer Mit­ar­bei­ter mit un­se­rer Schu­lungs­ma­nage­ment Software.

Emblem für die Softwarelösung QM-Workflows

QM-Workflows (Complaint | DC | CAPA | CC)

Di­gi­ta­li­sie­ren Sie Ihre ISO-Pro­zes­se. Steu­ern Sie Ihre pro­duk­ti­ons­be­glei­ten­den QM-Pro­zes­se mit­tels di­gi­ta­ler Workflows.

Häufig gestellte Fragen (FAQ’s) zum E‑Learning

Ja – es kön­nen auch be­reits exis­tie­ren­de Power­Point Prä­sen­ta­tio­nen ver­wen­det wer­den. Wei­ter­hin bie­ten wir als Dienst­leis­tung die Um­wand­lung von be­stehen­den Power­Point Prä­sen­ta­tio­nen in ein E‑Learning an. Zu­sätz­lich kön­nen vor­ge­fer­tig­te E‑Learnings bei der PTS Trai­ning Ser­vice er­wor­ben werden.
Ja – die User müs­sen wie bis­her als Be­nut­zer im d.3 Ar­chiv an­ge­legt sein und be­nö­ti­gen zum Bei­spiel ei­nen „Rech­ner mit Web Brow­ser“ um sich an dem Schu­lungs­por­tal an­zu­mel­den. Dort wer­den dann die zu­ge­wie­se­nen E‑Learnings an­ge­zeigt. Es kann sich hier­bei auch um ei­nen ge­mein­sam ge­nutz­ten Rech­ner oder Ta­blet-PC in der Pro­duk­ti­ons­stät­te handeln.
Ja – so­wohl bei den On­line Be­nut­zer als auch bei den Off­line Be­nut­zern wer­den mit dem Ab­sol­vie­ren ei­nes E‑Learnings die zu­ge­hö­ri­gen Qua­li­fi­ka­ti­ons­nach­wei­se im MQM erstellt.
Nur die Er­stel­ler (Au­toren) von E‑Learnings be­nö­ti­gen eine Li­zenz. Das Er­geb­nis ist ein E‑Learning wel­ches von al­len ge­nutzt wer­den kann, ohne jeg­li­che Ver­bin­dung zu iSpring Suite und ohne eine Lizenz.
Die Ver­wen­dung von Power Prä­sen­ta­tio­nen wird in zu­künf­ti­gen Ver­sio­nen des SOP Ma­nage­ments un­ter­stützt wer­den. Hier­bei wer­den wir al­ler­dings ei­ni­ge Ein­schrän­kun­gen ha­ben, da wir in Prä­sen­ta­tio­nen nicht die Platz­hal­ter für das Ein­fü­gen von Do­ku­men­ten­in­for­ma­tio­nen (z.B. Ti­tel) ha­ben werden.
Soll­te ein Mit­ar­bei­ter ein E‑Learning er­folg­reich ab­sol­viert ha­ben, er­hält der Mit­ar­bei­ter, ana­log zu dem des Mo­du­les “Mit­ar­bei­ter-Qua­li­fi­zie­rungs­ma­nage­ment”, ei­nen Nach­weis mit dem folg­lich die ak­tu­el­le Ver­si­on des zu­ge­hö­ri­gen Vor­ga­be­do­ku­men­tes oder der zu­ge­hö­ri­gen Zu­satz­qua­li­fi­ka­ti­on auf 100% in­ner­halb ei­ner Qua­li­fi­ka­ti­ons­über­sicht ge­än­dert wird.
Der Ein­satz ei­ner E‑Learning Soft­ware bie­tet Ih­nen als Un­ter­neh­men vie­le Vor­tei­le und Mög­lich­kei­ten. Ler­nen in Form von E‑Learning senkt zum Bei­spiel nicht nur die Kos­ten, son­dern macht den ge­sam­ten Lern­pro­zess fle­xi­bel und kon­trol­lier­bar. Die Nach­ver­fol­gung von Er­geb­nis­sen und die Ver­wal­tung Ih­rer Mit­ar­bei­ter wird eben­falls stark ver­ein­facht. Wei­te­re Vor­tei­le sind: 
  • Orts- und zeit­un­ab­hän­gi­ges Ler­nen (On­line)
  • Er­heb­li­che Ein­spa­run­gen (kei­ne Rei­se- und Übernachtungskosten)
  • Mög­lich­keit der Interaktivität
  • In­di­vi­du­el­le Lernkontrollen
  • Bes­se­re Über­sicht über die Lernenden
  • Fle­xi­ble An­pas­sung an spe­zi­fi­sche Bedürfnisse
  • Ein­fa­che Ein­bin­dung mul­ti­me­dia­ler In­hal­te (Vi­de­os, Au­dio etc.)
  • Kom­bi­na­ti­on ver­schie­de­ner For­men (Blen­ded Learning)
  • An Vor­wis­sen an­ge­pass­tes ler­nen möglich
  • Un­ter­schied­li­ches Vor­wis­sen kann bes­ser kom­pen­siert werden
  • Fle­xi­bles und mehr­spra­chi­ges Ler­nen möglich
  • E‑Learning er­höht die Selbstständigkeit
  • Stan­dar­di­sier­te Qualität
  • Nut­zung ei­nes Tools mit vie­len Funktionen
Die E‑­Lear­ning-Soft­ware­lö­sung hat vie­le Vor­tei­le für Un­ter­neh­men. Sie kön­nen da­mit On­line-Kur­se er­stel­len und ver­wal­ten, so dass sie kei­ne teu­ren ex­ter­nen Be­ra­ter oder Ent­wick­ler da­mit be­auf­tra­gen müs­sen. Die Soft­ware ver­fügt au­ßer­dem über Funk­tio­nen wie Ga­mi­fi­ca­ti­on, die die Ler­nen­den dazu an­re­gen, sich mehr mit dem Ma­te­ri­al zu be­fas­sen, was es ih­nen er­leich­tert, Neu­es zu lernen. 
Soft­ware­lö­sun­gen, wie die E‑­Lear­ning-Soft­ware­lö­sung, sol­len Un­ter­neh­men bei der Ver­wal­tung ih­rer In­hal­te und Pro­zes­se un­ter­stüt­zen. Die bes­ten E‑­Lear­ning-Soft­ware­lö­sun­gen sind ein­fach zu be­die­nen und ver­fü­gen über eine Viel­zahl von Funktionen. 
Zu den Nut­zern die­ser Art von Tool ge­hö­ren jeg­li­che Mit­ar­bei­te­rIn­nen, die ge­schult wer­den sollen.

Die E‑­Lear­ning-Soft­ware­lö­sung un­ter­schei­det sich von an­de­ren Lern­ma­nage­ment­sys­te­men, da sie spe­zi­ell für Un­ter­neh­men ent­wi­ckelt wur­de, die On­line-Kur­se er­stel­len und ver­wal­ten möch­ten, ohne ex­ter­ne Be­ra­ter oder Ent­wick­ler ein­stel­len zu müs­sen. An­de­re LMS sind mög­li­cher­wei­se nicht in der Lage, die­se Art von Auf­ga­be so gut zu be­wäl­ti­gen wie un­ser Pro­dukt — sie ver­fü­gen mög­li­cher­wei­se nicht über alle Funk­tio­nen, die für die Er­stel­lung ei­nes ef­fek­ti­ven Kur­ses oder die ef­fek­ti­ve Ver­wal­tung der Ler­nen­den er­for­der­lich sind.

Die E‑­Lear­ning-Soft­ware­lö­sung ist eine Platt­form, mit der Sie Ihre On­line-Kur­se er­stel­len, ver­wal­ten und ver­öf­fent­li­chen kön­nen. Sie ist auch ein leis­tungs­star­kes Ma­nage­ment-Tool für die E‑­Lear­ning-In­hal­te Ih­res Unternehmens.

Die Soft­ware ist in Ver­bin­dung mit dem MQM er­hält­lich und um­fasst eine Rei­he von Funktionen:

  1. Pla­nung in­di­vi­du­el­ler Schu­lun­gen und Trainingsmaßnahmen
  2. Ein­fa­che Er­stel­lung über Mi­cro­soft PowerPoint
  3. Ein­bin­dung von In­hal­ten aus dem eDMS / eQMS mög­lich (z.B. Stan­dard- und Vorgabedokumente)
  4. Ein­bin­dung von Do­ku­men­ten, Au­dio­da­tei­en und Vi­de­os zur Ver­deut­li­chung der Lerninhalte
  5. Kom­bi­na­ti­on mit der elek­tro­ni­schen Lernkontrolle
  6. In­di­vi­du­el­le Ge­stal­tungs­mög­lich­keit der Leis­tungs­kon­trol­le (z.B. Aus­wahl­ver­fah­ren, Rich­ti­g/­Falsch-Ant­wor­ten, Textant­wor­ten, Lü­cken­tex­te, Rät­sel, Drag and Drop u.v.m.)
  7. Ein­fa­che Be­ar­bei­tung der Leis­tungs­über­prü­fung über aus­ge­lie­fer­te Auf­ga­ben im Sys­tem oder über ein web­ba­sier­tes Trainingsportal
  8. Au­to­ma­ti­sche Rück­mel­dung des Er­geb­nis­ses der Leis­tungs­über­prü­fung an das MQM-Modul
  9. Au­to­ma­ti­sche Ak­tua­li­sie­rung der Qua­li­fi­ka­ti­ons­stu­fen der Mit­ar­bei­ter in­ner­halb ei­ner Qualifikationsmatrix
  10. Nut­zung ei­nes web­ba­sier­tes Trainingsportals
Es ist eine Un­ter­stüt­zung der Er­folgs­kon­trol­len ge­plant. So­mit ste­hen zum ei­nen we­sent­lich mehr Fra­ge­ty­pen zur Aus­wahl und zum an­de­ren er­hält der An­wen­der dann auch im­mer ein Feed­back nach je­der Fra­ge und am Ende der Erfolgskontrolle.
Ja – wir pla­nen an die­ser Stel­le eben­falls die Un­ter­stüt­zung für die er­stell­ten Er­folgs­kon­trol­len. Die bis­he­ri­gen Fra­ge­mög­lich­kei­ten wer­den nicht wei­ter aus­ge­baut, so dass hier kei­ne neu­en Fra­ge­ty­pen un­ter­stützt werden.
Ja – auch die E‑Learnings wer­den ver­sio­niert und im d.3 Ar­chiv verwaltet.
Es spricht nichts da­ge­gen, dass das vor­ge­stell­te Schu­lungs­por­tal in Ih­rem Fir­men­netz­werk oder Ih­rer DMZ (spe­zi­ell ge­si­cher­ter Ab­schnitt von Ih­rem Fir­men­netz­werk) in­stal­liert wird. Da­mit wäre ein Zu­griff auf das Schu­lungs­por­tal auch von Ex­tern ohne VPN möglich.
Mit der Ver­si­on 3.0 wer­den wir die­se Be­schrän­kung noch nicht un­ter­stüt­zen. In ei­ner Fol­ge­ver­si­on wird dann aber ein­stell­bar sein, wie oft ein An­wen­der ein E‑Learning wie­der­ho­len darf, und wel­cher Per­so­nen­kreis in die­sem Fall in­for­miert wird (Schu­lungs­ver­ant­wort­li­cher, Vorgesetzter).
E‑Learning be­deu­tet, dass das Ler­nen durch di­gi­ta­le Me­di­en oder Werk­zeu­ge un­ter­stützt wird. Dazu ge­hö­ren die Auf­be­rei­tung, Prä­sen­ta­ti­on und Ver­tei­lung von Lern­in­hal­ten in bspw. E‑Books, Blogs, Fo­ren oder E‑­Lear­ning-Kur­sen. Häu­fig wer­den di­gi­tal auf­be­rei­te­te Lern­in­hal­te auf ei­ner Lern­platt­form zur Ver­fü­gung ge­stellt und ver­wal­tet. Dies stellt ins­be­son­de­re für Un­ter­neh­men eine er­heb­li­che Er­leich­te­rung und Ver­bes­se­rung der in­ter­nen Wei­ter­bil­dung dar. 
Die E‑­Lear­ning-Soft­ware­lö­sung ist eine Platt­form, mit der Un­ter­neh­men On­line-Kur­se er­stel­len und ver­wal­ten kön­nen. Sie er­mög­licht es ih­nen, In­hal­te zu er­stel­len, ihre Ler­nen­den zu ver­wal­ten und ihre Fort­schrit­te zu ver­fol­gen. Eine E‑Learning Soft­ware wird häu­fig in Ver­bin­dung mit an­de­ren Lö­sun­gen wie DMS (Do­ku­men­ten­ma­nage­ment­sys­tem), QMS (Qua­li­täts­ma­nage­ment­sys­tem), LMS (Lear­ning Ma­nage­ment Sys­tem), CMS (Con­tent Ma­nage­ment Sys­tem) oder IDM (Iden­ti­ty Ma­nage­ment) eingesetzt. 
Es gibt heu­te vie­le ver­schie­de­ne Ar­ten von E‑­Lear­ning-Lö­sun­gen auf dem Markt, aber sie ha­ben alle ei­nes ge­mein­sam: Sie er­mög­li­chen die Er­stel­lung und Ver­tei­lung von In­hal­ten, auf die Ler­nen­de über eine Platt­form zu­grei­fen kön­nen. Es gibt je­doch ei­ni­ge wich­ti­ge Un­ter­schie­de zwi­schen den ver­schie­de­nen Ar­ten von Lö­sun­gen. Ger­ne schau­en un­se­re Spe­zia­lis­ten in ei­nem Live-Web­Cast ge­mein­sam mit Ih­nen, ob un­se­re E‑Learning Soft­ware für Ihr Un­ter­neh­men ge­eig­net ist. 
LMS steht für Lear­ning Ma­nage­ment Sys­tem. Es han­delt sich um eine Art von E‑­Lear­ning-Soft­ware, die Un­ter­neh­men bei der Er­stel­lung, Be­reit­stel­lung und Ver­wal­tung von On­line-Kur­sen un­ter­stützt. Wel­che Art von Ler­nen­den eig­net sich am bes­ten für ein LMS? Je­der, der mit Ih­rem Un­ter­neh­men ver­bun­den ist und Zu­gang zu Kurs­ma­te­ria­li­en be­nö­tigt, kann von der Nut­zung ei­nes LMS profitieren. 

Schnellkontakt

Sie ha­ben eine Fra­ge zur E‑Learning Soft­ware?
Un­ser Ver­triebs­team hilft Ih­nen zeit­nah und ger­ne weiter.