YouTube

Mit dem La­den des Vi­de­os ak­zep­tie­ren Sie die Da­ten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr er­fah­ren

Vi­deo laden

Nut­zen Sie das neue Mo­dul “E‑Learning” um Ihre Mit­ar­bei­ter di­gi­tal zu schu­len. Er­stel­len Sie dazu ein E‑Learning frei nach Ih­ren Wün­schen über Mi­cro­soft Power­Point oder bin­den Sie be­reits vor­han­de­ne Prä­sen­ta­tio­nen ein. In­te­grie­ren Sie In­hal­te aus dem eDMS / eQMS, wie Vor­ga­be- und Stan­dard­do­ku­men­te und ge­stal­ten Sie Ihre Er­folgs­kon­trol­le in­di­vi­du­ell über eine Viel­zahl von Mög­lich­kei­ten (z.B. Aus­wahl­ver­fah­ren, Textant­wor­ten, Lü­cken­tex­te, Puz­zle, Drag and Drop u.v.m.) di­rekt aus Power­Point her­aus. Das E‑Learning wird dem An­wen­der über den Auf­ga­ben­post­korb zu­ge­stellt und kann di­rekt ab­sol­viert wer­den. Soll­ten Sie be­reits un­ser Mo­dul „Mit­ar­bei­ter-Qua­li­fi­zie­rungs­ma­nage­ment“ im Ein­satz ha­ben, steht Ih­nen hier die neue Schu­lungs­art E‑Learning zur Ver­fü­gung. Nach er­folg­rei­cher Be­ar­bei­tung der Lern­kon­trol­le wird der Qua­li­fi­ka­ti­ons­stand Ih­rer Mit­ar­bei­ter au­to­ma­tisch ak­tua­li­siert und in der Qua­li­fi­ka­ti­ons­ma­trix abgebildet.

Welche Vorzüge bietet Ihnen die Software E‑Learning?

Digitale Verwaltung 

Las­sen Sie ma­nu­ell ge­führ­te EX­CEL-Lis­ten zur Ab­bil­dung der Qua­li­fi­ka­ti­ons­ma­trix der Ver­gan­gen­heit an­ge­hö­ren – Ver­wal­ten Sie die­se statt­des­sen voll­kom­men digital. 

Minimierung von Prozesslaufzeiten 

Spa­ren Sie sich Zeit durch die Mi­ni­mie­rung von Pro­zess­lauf­zei­ten für die Er­stel­lung, Über­ar­bei­tung, Frei­ga­be und Ver­tei­lung Ih­rer Schulungsdokumente. 

Sicherstellung der Tätigkeit 

Stel­len Sie si­cher, dass nur nach­weis­lich er­folg­reich ge­schul­te Mit­ar­bei­ter die ent­spre­chen­de Tä­tig­keit ausüben. 

Komfortable Auswertung 

Wer­ten Sie kom­for­ta­bel und fle­xi­bel Ih­ren Schu­lungs­stand aus­ge­hend von ei­nem Do­ku­ment, ei­nem Mit­ar­bei­ter oder ei­nem Qua­li­fi­ka­ti­ons­pro­fil aus. 

Verknüpfung zum MQM 

Bei zu­sätz­li­chem Ein­satz un­se­res Mo­duls „Mit­ar­bei­ter-Qua­li­fi­zie­rungs­ma­nage­ment“ ak­tua­li­siert das er­folg­rei­che Ab­sol­vie­ren der Lern­kon­trol­le au­to­ma­tisch den Qua­li­fi­ka­ti­ons­stand Ih­rer Mitarbeiter. 

Stetige Verfügbarkeit 

Grei­fen Sie je­der­zeit auf Ihre E‑Learnings zu. Da­bei spielt es kei­ne Rol­le an wel­chem Ort Sie sich befinden. 

Nutzung bestehender Seminare 

Pro­fi­tie­ren Sie von un­se­rer Part­ner­schaft mit der PTS Trai­ning Ser­vice und er­wer­ben Sie be­reits vor­de­fi­nier­te the­men­spe­zi­fi­sche Se­mi­na­re die Sie zur Schu­lung Ih­rer Mit­ar­bei­ter einsetzen. 

Reduzierung von Ressourcen 

Re­du­zie­ren Sie über­flüs­si­ge Aus­dru­cke und Pa­pier auf Ih­rem Schreib­tisch. Das schont die Um­welt so­wie Ihre Ner­ven und spart viel Geld. 

Auszug einiger Features vom E‑Learning

Kooperation mit PTS Training Service

Abbildung der Vertragsunterzeichnung zwischen Herrn Schnettler von der PTS und Herrn Gukelberger von der d.velop Life Sciences
E‑Learning: d.velop Life Sci­en­ces und PTS Trai­ning Ser­vice wer­den Partner 

d.velop Life Sci­en­ces und PTS Trai­ning Ser­vice be­schlos­sen 2019 noch en­ger zu­sam­men­zu­ar­bei­ten. Da­her un­ter­zeich­ne­ten Rein­hard Schnett­ler von der PTS und Thi­lo Gu­kel­ber­ger von d.velop eine Ko­ope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung für un­ter­neh­mens­wei­te E‑Learning Lö­sun­gen. Mehr dazu er­fah­ren Sie in ei­nem um­fas­sen­den Newsbeitrag.

Erhalten Sie einen ersten Überblick

Abbildung eines Notebooks auf dem das E-Learning der d.velop Life Sciences abgebildet wird
E‑Learning Auf­ga­be

Hier wird Ihr E‑Learning an­ge­zeigt, wel­ches vor­her durch Power­Point ent­wor­fen, mit viel­fäl­ti­gen Fra­ge­ty­pen ver­se­hen und dem Mit­ar­bei­ter als Auf­ga­be zu­ge­stellt wurde.

Das Menü wird über das d.3 life sci­ence cli­ent-Sym­bol in der obe­ren lin­ken Ecke ge­öff­net. Wäh­len Sie ei­nen Me­nü­punkt oder ei­nen Un­ter­me­nü­punkt, er­scheint im Über­sichts­fens­ter die je­wei­li­ge Trefferliste.

Drop Zone

Über die Drop Zone kön­nen nicht-re­gu­lier­te und re­gu­lier­te Do­ku­men­te per Drag & Drop ab­ge­legt werden.

Le­se­be­reich

Zu je­dem Do­ku­ment kann eine Vor­schau in­ner­halb des fle­xi­bel an­pass­ba­ren Le­se­be­rei­ches an­ge­zeigt wer­den. Hier wird Ih­nen das zum E‑Learning zu­ge­ord­ne­te Do­ku­ment angezeigt.

Men­ü­band

Im An­wen­dungs­fens­ter des d.3 life sci­ence cli­ent gibt es je nach User, li­zen­zier­tem Mo­dul und Be­rech­ti­gung die fol­gen­den Menüpunkte:

Auf­ga­ben­post­korb

Im Rah­men ei­ner Schu­lungs­maß­nah­me zu ei­nem Do­ku­ment oder ei­ner Zu­satz­qua­li­fi­ka­ti­on, kön­nen Sie auf­ge­for­dert wer­den, ein E‑Learning zu ab­sol­vie­ren. Sie er­hal­ten hier­zu eine Auf­ga­be mit dem Be­treff “E‑Learning durch­füh­ren” in Ih­ren Auf­ga­ben­post­korb. Auf­ga­ben kön­nen eben­falls via E‑Mail zu­ge­stell­te werden. 

Wünschen Sie einen Live-WebCast zu unserer Software?

Er­hal­ten Sie in nur 30 Mi­nu­ten ei­nen Live-Ein­blick in die Mög­lich­kei­ten der Qua­li­fi­zie­rung von Mit­ar­bei­tern un­ter Zu­hil­fe­nah­me der Schu­lungs­art E‑Learning an­hand ei­nes Mus­ter­an­wen­dungs­fal­les. Er­fah­ren Sie, wie Sie mit­tels der Lö­sun­gen der d.velop Life Sci­en­ces Ihre in­di­vi­du­el­len Schu­lun­gen und Schu­lungs­maß­nah­men pla­nen und wie Sie die­se mit der elek­tro­ni­schen Lern­kon­trol­le kombinieren.

33 Gute Gründe für eine Zusammenarbeit mit d.velop LS

Sie sind noch nicht über­zeugt? Er­fah­ren Sie 33 Gute Grün­de, die für eine Zu­sam­men­ar­beit mit der d.velop Life Sci­en­ces GmbH spre­chen. Da­bei zei­gen wir Ih­nen so­wohl Grün­de aus An­bie­ter­sicht, aus Soft­ware­sicht so­wie wei­te­re all­ge­mei­ne Grün­de, die uns auszeichnen. 

Häufig gestellte Fragen (FAQ’s) zum E‑Learning

Ja – es kön­nen auch be­reits exis­tie­ren­de Power­Point Prä­sen­ta­tio­nen ver­wen­det wer­den. Wei­ter­hin bie­ten wir als Dienst­leis­tung die Um­wand­lung von be­stehen­den Power­Point Prä­sen­ta­tio­nen in ein E‑Learning an. Zu­sätz­lich kön­nen vor­ge­fer­tig­te E‑Learnings bei der PTS Trai­ning Ser­vice er­wor­ben werden.
Ja – die User müs­sen wie bis­her als Be­nut­zer im d.3 Ar­chiv an­ge­legt sein und be­nö­ti­gen zum Bei­spiel ei­nen „Rech­ner mit Web Brow­ser“ um sich an dem Schu­lungs­por­tal an­zu­mel­den. Dort wer­den dann die zu­ge­wie­se­nen E‑Learnings an­ge­zeigt. Es kann sich hier­bei auch um ei­nen ge­mein­sam ge­nutz­ten Rech­ner oder Ta­blet-PC in der Pro­duk­ti­ons­stät­te handeln.
Ja – so­wohl bei den On­line Be­nut­zer als auch bei den Off­line Be­nut­zern wer­den mit dem Ab­sol­vie­ren ei­nes E‑Learnings die zu­ge­hö­ri­gen Qua­li­fi­ka­ti­ons­nach­wei­se im MQM erstellt.
Nur die Er­stel­ler (Au­toren) von E‑Learnings be­nö­ti­gen eine Li­zenz. Das Er­geb­nis ist ein E‑Learning wel­ches von al­len ge­nutzt wer­den kann, ohne jeg­li­che Ver­bin­dung zu iSpring Suite und ohne eine Lizenz.
Die Ver­wen­dung von Power Prä­sen­ta­tio­nen wird in zu­künf­ti­gen Ver­sio­nen des SOP Ma­nage­ments un­ter­stützt wer­den. Hier­bei wer­den wir al­ler­dings ei­ni­ge Ein­schrän­kun­gen ha­ben, da wir in Prä­sen­ta­tio­nen nicht die Platz­hal­ter für das Ein­fü­gen von Do­ku­men­ten­in­for­ma­tio­nen (z.B. Ti­tel) ha­ben werden.
Soll­te ein Mit­ar­bei­ter ein E‑Learning er­folg­reich ab­sol­viert ha­ben, er­hält der Mit­ar­bei­ter, ana­log zu dem des Mo­du­les “Mit­ar­bei­ter-Qua­li­fi­zie­rungs­ma­nage­ment”, ei­nen Nach­weis mit dem folg­lich die ak­tu­el­le Ver­si­on des zu­ge­hö­ri­gen Vor­ga­be­do­ku­men­tes oder der zu­ge­hö­ri­gen Zu­satz­qua­li­fi­ka­ti­on auf 100% in­ner­halb ei­ner Qua­li­fi­ka­ti­ons­über­sicht ge­än­dert wird.

Der Ein­satz ei­ner E‑Learning Soft­ware bie­tet Ih­nen als Un­ter­neh­men vie­le Vor­tei­le und Mög­lich­kei­ten. Ler­nen in Form von E‑Learning senkt zum Bei­spiel nicht nur die Kos­ten, son­dern macht den ge­sam­ten Lern­pro­zess fle­xi­bel und kon­trol­lier­bar. Die Nach­ver­fol­gung von Er­geb­nis­sen und die Ver­wal­tung Ih­rer Mit­ar­bei­ter wird eben­falls stark vereinfacht.

Wei­te­re Vor­tei­le sind:

  • Orts- und zeit­un­ab­hän­gi­ges Ler­nen (On­line)
  • Er­heb­li­che Ein­spa­run­gen (kei­ne Rei­se- und Übernachtungskosten)
  • Mög­lich­keit der Interaktivität
  • In­di­vi­du­el­le Lernkontrollen
  • Bes­se­re Über­sicht über die Lernenden
  • Fle­xi­ble An­pas­sung an spe­zi­fi­sche Bedürfnisse
  • Ein­fa­che Ein­bin­dung mul­ti­me­dia­ler In­hal­te (Vi­de­os, Au­dio etc.)
  • Kom­bi­na­ti­on ver­schie­de­ner For­men (Blen­ded Learning)
  • An Vor­wis­sen an­ge­pass­tes ler­nen möglich
  • Un­ter­schied­li­ches Vor­wis­sen kann bes­ser kom­pen­siert werden
  • Fle­xi­bles und mehr­spra­chi­ges Ler­nen möglich
  • E‑Learning er­höht die Selbstständigkeit
  • Stan­dar­di­sier­te Qualität
  • Nut­zung ei­nes Tools mit vie­len Funktionen

Die E‑­Lear­ning-Soft­ware­lö­sung hat vie­le Vor­tei­le für Un­ter­neh­men. Sie kön­nen da­mit On­line-Kur­se er­stel­len und ver­wal­ten, so dass sie kei­ne teu­ren ex­ter­nen Be­ra­ter oder Ent­wick­ler da­mit be­auf­tra­gen müs­sen. Die Soft­ware ver­fügt au­ßer­dem über Funk­tio­nen wie Ga­mi­fi­ca­ti­on, die die Ler­nen­den dazu an­re­gen, sich mehr mit dem Ma­te­ri­al zu be­fas­sen, was es ih­nen er­leich­tert, Neu­es zu lernen.

Soft­ware­lö­sun­gen, wie die E‑­Lear­ning-Soft­ware­lö­sung, sol­len Un­ter­neh­men bei der Ver­wal­tung ih­rer In­hal­te und Pro­zes­se un­ter­stüt­zen. Die bes­ten E‑­Lear­ning-Soft­ware­lö­sun­gen sind ein­fach zu be­die­nen und ver­fü­gen über eine Viel­zahl von Funktionen.

Zu den Nut­zern die­ser Art von Tool ge­hö­ren jeg­li­che Mit­ar­bei­te­rIn­nen, die ge­schult wer­den sollen.

Die E‑­Lear­ning-Soft­ware­lö­sung un­ter­schei­det sich von an­de­ren Lern­ma­nage­ment­sys­te­men, da sie spe­zi­ell für Un­ter­neh­men ent­wi­ckelt wur­de, die On­line-Kur­se er­stel­len und ver­wal­ten möch­ten, ohne ex­ter­ne Be­ra­ter oder Ent­wick­ler ein­stel­len zu müs­sen. An­de­re LMS sind mög­li­cher­wei­se nicht in der Lage, die­se Art von Auf­ga­be so gut zu be­wäl­ti­gen wie un­ser Pro­dukt — sie ver­fü­gen mög­li­cher­wei­se nicht über alle Funk­tio­nen, die für die Er­stel­lung ei­nes ef­fek­ti­ven Kur­ses oder die ef­fek­ti­ve Ver­wal­tung der Ler­nen­den er­for­der­lich sind.

Die E‑­Lear­ning-Soft­ware­lö­sung ist eine Platt­form, mit der Sie Ihre On­line-Kur­se er­stel­len, ver­wal­ten und ver­öf­fent­li­chen kön­nen. Sie ist auch ein leis­tungs­star­kes Ma­nage­ment-Tool für die E‑­Lear­ning-In­hal­te Ih­res Unternehmens.

Die Soft­ware ist in Ver­bin­dung mit dem MQM er­hält­lich und um­fasst eine Rei­he von Funktionen:

  1. Pla­nung in­di­vi­du­el­ler Schu­lun­gen und Trainingsmaßnahmen
  2. Ein­fa­che Er­stel­lung über Mi­cro­soft PowerPoint
  3. Ein­bin­dung von In­hal­ten aus dem eDMS / eQMS mög­lich (z.B. Stan­dard- und Vorgabedokumente)
  4. Ein­bin­dung von Do­ku­men­ten, Au­dio­da­tei­en und Vi­de­os zur Ver­deut­li­chung der Lerninhalte
  5. Kom­bi­na­ti­on mit der elek­tro­ni­schen Lernkontrolle
  6. In­di­vi­du­el­le Ge­stal­tungs­mög­lich­keit der Leis­tungs­kon­trol­le (z.B. Aus­wahl­ver­fah­ren, Rich­ti­g/­Falsch-Ant­wor­ten, Textant­wor­ten, Lü­cken­tex­te, Rät­sel, Drag and Drop u.v.m.)
  7. Ein­fa­che Be­ar­bei­tung der Leis­tungs­über­prü­fung über aus­ge­lie­fer­te Auf­ga­ben im Sys­tem oder über ein web­ba­sier­tes Trainingsportal
  8. Au­to­ma­ti­sche Rück­mel­dung des Er­geb­nis­ses der Leis­tungs­über­prü­fung an das MQM-Modul
  9. Au­to­ma­ti­sche Ak­tua­li­sie­rung der Qua­li­fi­ka­ti­ons­stu­fen der Mit­ar­bei­ter in­ner­halb ei­ner Qualifikationsmatrix
  10. Nut­zung ei­nes web­ba­sier­tes Trainingsportals
Es ist eine Un­ter­stüt­zung der Er­folgs­kon­trol­len ge­plant. So­mit ste­hen zum ei­nen we­sent­lich mehr Fra­ge­ty­pen zur Aus­wahl und zum an­de­ren er­hält der An­wen­der dann auch im­mer ein Feed­back nach je­der Fra­ge und am Ende der Erfolgskontrolle.
Ja – wir pla­nen an die­ser Stel­le eben­falls die Un­ter­stüt­zung für die er­stell­ten Er­folgs­kon­trol­len. Die bis­he­ri­gen Fra­ge­mög­lich­kei­ten wer­den nicht wei­ter aus­ge­baut, so dass hier kei­ne neu­en Fra­ge­ty­pen un­ter­stützt werden.
Ja – auch die E‑Learnings wer­den ver­sio­niert und im d.3 Ar­chiv verwaltet.
Es spricht nichts da­ge­gen, dass das vor­ge­stell­te Schu­lungs­por­tal in Ih­rem Fir­men­netz­werk oder Ih­rer DMZ (spe­zi­ell ge­si­cher­ter Ab­schnitt von Ih­rem Fir­men­netz­werk) in­stal­liert wird. Da­mit wäre ein Zu­griff auf das Schu­lungs­por­tal auch von Ex­tern ohne VPN möglich.
Mit der Ver­si­on 3.0 wer­den wir die­se Be­schrän­kung noch nicht un­ter­stüt­zen. In ei­ner Fol­ge­ver­si­on wird dann aber ein­stell­bar sein, wie oft ein An­wen­der ein E‑Learning wie­der­ho­len darf, und wel­cher Per­so­nen­kreis in die­sem Fall in­for­miert wird (Schu­lungs­ver­ant­wort­li­cher, Vorgesetzter).

E‑Learning be­deu­tet, dass das Ler­nen durch di­gi­ta­le Me­di­en oder Werk­zeu­ge un­ter­stützt wird. Dazu ge­hö­ren die Auf­be­rei­tung, Prä­sen­ta­ti­on und Ver­tei­lung von Lern­in­hal­ten in bspw. E‑Books, Blogs, Fo­ren oder E‑­Lear­ning-Kur­sen. Häu­fig wer­den di­gi­tal auf­be­rei­te­te Lern­in­hal­te auf ei­ner Lern­platt­form zur Ver­fü­gung ge­stellt und ver­wal­tet. Dies stellt ins­be­son­de­re für Un­ter­neh­men eine er­heb­li­che Er­leich­te­rung und Ver­bes­se­rung der in­ter­nen Wei­ter­bil­dung dar.

Die E‑­Lear­ning-Soft­ware­lö­sung ist eine Platt­form, mit der Un­ter­neh­men On­line-Kur­se er­stel­len und ver­wal­ten kön­nen. Sie er­mög­licht es ih­nen, In­hal­te zu er­stel­len, ihre Ler­nen­den zu ver­wal­ten und ihre Fort­schrit­te zu verfolgen.

Eine E‑Learning Soft­ware wird häu­fig in Ver­bin­dung mit an­de­ren Lö­sun­gen wie DMS (Do­ku­men­ten­ma­nage­ment­sys­tem), QMS (Qua­li­täts­ma­nage­ment­sys­tem), LMS (Lear­ning Ma­nage­ment Sys­tem), CMS (Con­tent Ma­nage­ment Sys­tem) oder IDM (Iden­ti­ty Ma­nage­ment) eingesetzt.

Es gibt heu­te vie­le ver­schie­de­ne Ar­ten von E‑­Lear­ning-Lö­sun­gen auf dem Markt, aber sie ha­ben alle ei­nes ge­mein­sam: Sie er­mög­li­chen die Er­stel­lung und Ver­tei­lung von In­hal­ten, auf die Ler­nen­de über eine Platt­form zu­grei­fen kön­nen. Es gibt je­doch ei­ni­ge wich­ti­ge Un­ter­schie­de zwi­schen den ver­schie­de­nen Ar­ten von Lö­sun­gen. Ger­ne schau­en un­se­re Spe­zia­lis­ten in ei­nem Live-Web­Cast ge­mein­sam mit Ih­nen, ob un­se­re E‑Learning Soft­ware für Ihr Un­ter­neh­men ge­eig­net ist.

LMS steht für Lear­ning Ma­nage­ment Sys­tem. Es han­delt sich um eine Art von E‑­Lear­ning-Soft­ware, die Un­ter­neh­men bei der Er­stel­lung, Be­reit­stel­lung und Ver­wal­tung von On­line-Kur­sen unterstützt.

Wel­che Art von Ler­nen­den eig­net sich am bes­ten für ein LMS?

Je­der, der mit Ih­rem Un­ter­neh­men ver­bun­den ist und Zu­gang zu Kurs­ma­te­ria­li­en be­nö­tigt, kann von der Nut­zung ei­nes LMS profitieren.

Das könnte Ihnen auch gefallen …

Das E‑Learning ist ein Bau­stein der d.velop life Sci­en­ces Lö­sungs­sui­te. Je­des Pro­dukt für sich ist schon leis­tungs­stark, ge­mein­sam ein­ge­setzt sind sie so­gar noch besser.

Emblem für die Softwarelösung Dokumentenlenkung

Dokumentenlenkung Software

Ob Ar­beits- / Ver­fah­rens­an­wei­sung (SOP’s), Pro­zess­be­schrei­bun­gen, Prüf­vor­schrif­ten oder an­de­re Do­ku­ment­ty­pen — alle er­stel­len, re­vi­sio­nie­ren und un­ter­schrei­ben Sie di­gi­tal mit der Soft­ware Dokumentenlenkung.

Emblem für die Softwarelösung Schulungsmanagement

Schulungsmanagement Software

Er­wei­tern Sie das Mo­dul “Do­ku­men­ten­len­kung” um die ak­ti­ve Pla­nung und Pro­to­kol­lie­rung der Qua­li­fi­ka­tio­nen Ih­rer Mit­ar­bei­ter mit un­se­rer Schu­lungs­ma­nage­ment Software.

Emblem für die Softwarelösung QM-Workflows

QM-Workflows (Complaint | DC | CAPA | CC)

Di­gi­ta­li­sie­ren Sie Ihre ISO-Pro­zes­se. Steu­ern Sie Ihre pro­duk­ti­ons­be­glei­ten­den QM-Pro­zes­se mit­tels di­gi­ta­ler Workflows.

Schnellkontakt

Sie ha­ben eine Fra­ge zur E‑Learning Software?
Un­ser Ver­triebs­team hilft Ih­nen zeit­nah und ger­ne weiter.